FAQ

FAQ-Frequently Asked Questions
Häufig gestellte Fragen

30 Jahre Erfahrung in der Herstellung von Batterielade- und Batterieladeerhaltungsgeräten für 6V-, 12V- und 24V Fahrzeugbatterien möchten wir in unseren FAQ's mit unseren Kunden teilen.

 

  1. Warum soll ich ein Ladegerät verwenden, meine Maschine/Auto startet immer zuverlässig?
  2. Wieso verlängere ich die Lebensdauer der Batterie durch regelmäßiges Laden?
  3. Welches Ladegerät soll ich verwenden?
  4. Ist ein Gerät mit hohem Ladestrom besser als ein Gerät mit geringerem Ladestrom
  5. Meine Werkstatt hat mir eine Gel Batterie empfohlen, wie erkenne ich welche Batterie in meinem Fahrzeug verbaut ist?
  6. Brauche ich für Gel Batterien ein spezielles Ladegerät?
  7. Kann ich mein Ladegerät dauernd an der Batterie angeschlossen lassen, oder schädige ich sie dadurch?
  8. Wenn ich das Ladegerät die ganze Zeit am Netz angeschlossen lasse, steigt meine Stromrechnung?
  9. Muss ich meine Batterie beim Laden abklemmen?

zu 1.  Warum soll ich ein Ladegerät verwenden, meine Maschine/Auto startet immer zuverlässig?

Die Fahrzeugbatterie ist so ausgelegt, dass auch bei gering geladener Batterie ein Start noch möglich ist. Den Ladezustand der Batterie erkennen Sie nicht von außen und auch nicht durch die üblichen Armaturanzeigen im Fahrzeug. Zum Ausfall der Batterie kommt es meistens dann, wenn man das Fahrzeug am dringendsten braucht. Sie haben einen wichtigen Termin, oder müssen zur Arbeit, das Fahrzeug startet plötzlich nicht mehr. Diesem Fall können Sie entgegenwirken indem Sie ihre Batterie regelmäßig laden. fritec Ladegeräte sind hierzu perfekt geeignet. Unsere über 30 jährige Erfahrung im Bereich Batterietechnik kommt hier unseren Kunden zu gute. Durch richtiges Behandeln der Batterie kann die Lebensdauer erheblich verlängert werden, vom Umweltaspekt her ganz zu schweigen. Die wichtigsten Komponenten, Blei und Schwefelsäure sind Giftstoffe und belasten die Umwelt. Auch die Energiemenge welche zur Herstellung einer neuen Batterie benötigt wird ist zu berücksichtigen. Durch die Verlängerung der Lebensdauer einer Batterie tragen Sie zum Umweltschutz mit bei.

zu 2. Wieso verlängere ich die Lebensdauer der Batterie durch regelmäßiges Laden?

Bleibatterien sind elektrochemische Speicher. Diese sind wie jedes technische System gewissen Gesetzmäßigkeiten unterworfen. Jede Batterie unterliegt der Selbstentladung. Die Selbstentladung ist temperatur- und systemabhängig und beträgt ca. 0,1-1% pro Tag. Über längere Zeit nicht benutzte Fahrzeuge haben aus diesem Grund oft eine entladene Batterie mit der ein Starten nicht mehr möglich ist. Wird die Batterie über einen sehr langen Zeitraum nicht geladen, kann dies sogar bis zur Tiefentladung der Batterie führen. Tiefentladene Batterien sulfatieren, sind in der Regel kaputt und müssen ausgetauscht werden. Unsere neuesten fritec Ladegeräte erkennen eine tiefentladene Batterie und versuchen diese mit spezieller fritec Technik wieder aufzubauen.

zu 3. Welches Ladegerät soll ich verwenden?

Es kommt auf den Einsatzzweck des Geräts an. Alle fritec Ladegeräte sind mikroprozessorgesteuerte Ladegeräte und können die im Fahrzeug verbauten Batterien automatisch erkennen und auch laden. Die fritec Ladegeräte erkennen durch den Ladealgorithmus die angeschlossene Batterie und passen den Ladestrom und die Ladespannung an. Grundsätzlich gilt zu unterscheiden ob man eine 6V- eine 12V- oder eine 24V Batterie im Fahrzeug verwendet. Standard in heutigen PKW's und Motorrädern sind 12V Batterien verbaut. Weiterhin spielt die Kapazität einer Batterie eine Rolle. Diese wird in Ampere Stunden (Ah) angegeben. Je höher die Kapazität ist, umso höher sollte auch der max. Ladestrom sein. Emfehlen können wir z.B: unser kleinstes Ladegerät imt 1A Ladestrom vor allem für Motorrad Batterien. Unsere Ladeprofi Vario Serie ist für Kapazitäten bis 120 Ah bestens geeignet. Der neue fritec Ladeprofi Vario 2.0 eignet sich zudem auch für Lithium Ionen Batterien.

zu 4. Ist ein Gerät mit hohem Ladestrom besser als ein Gerät mit geringerem Ladestrom

Grundsätzlich nicht, hier ist die Größe der zu ladenden Batterie ausschlaggebend. Wenn die Batterie in kurzer Zeit geladen werden soll benötigen Sie ein Gerät mit hohem Ladestrom, ist ausreichend Zeit vorhanden (12h oder mehr) reicht ein Gerät mit geringerem Ladestrom aus. Faustregel: für Motorrad und Mopeds reicht ein Gerät mit bis zu 1A Ladestrom völlig aus, für KFZ sollten es mindestens 2,5A bis 4A sein. Bitte auch die Angaben des Batterieherstellers beachten.

zu 5. Meine Werkstatt hat mir eine Gel Batterie empfohlen, wie erkenne ich welche Batterie in meinem Fahrzeug verbaut ist?

Grundsätzlich werden in Fahrzeugen 12Volt Bleibatterien als Starterbatterien verbaut. Bei einigen Oldtimern findet man noch eine 6V Batterie, diese sind jedoch recht selten. Aus Sicherheitsgründen werden heutzutage hauptsächlich Gel Batterien verbaut. Diese sind wartungsfrei, auslaufsicher im Falle eines Unfalls und haben noch andere Vorteile. Gel Batterien haben keine Schraubverschlüsse/Nachfüllöffnungen zum Nachfüllen von destilliertem Wasser und sind komplett verschlossen.

zu 6. Brauche ich für Gel Batterien ein spezielles Ladegerät?

Ja, denn Gel Batterien sind empfindlich gegen Überladung, sie können durch Überladung geschädigt werden. Ein gutes Ladegerät für Gel Batterien sollte eine IU0U Kennlinie und eine Abschaltfunktion bei voller Batterie haben.
Diese Batterien sind bis auf ein Sicherheitsventil dicht verschlossen. Nur beim unkontrollierten Überladen kann Gas verloren gehen. Durch übermäßige Gasproduktion steigt dann der Innendruck der Batterie, es öffnet sich ein Sicherheitsventil und überschüssiges Gas tritt aus. Dies passiert durch einen defekten Lichtmaschinenregler oder durch Verwendung eines falschen Ladegerätes.

zu 7. Kann ich mein Ladegerät dauernd an der Batterie angeschlossen lassen, oder schädige ich sie dadurch?

Fritec Ladegeräte, z.B. alle Geräte aus der Ladeprofi Serie können dauernd an der Batterie angeschlossen bleiben. Sie sollen sogar, sofern das möglich ist, angeschlossen bleiben, denn dadurch wird die Batterie gepflegt, sogenannte Fahrsimulationszyklen werden durchgeführt und die Batterie wird vom Entladen und Sulfatieren geschützt. Die Batterie wird „in Bewegung“ gehalten.

zu 8. Wenn ich das Ladegerät die ganze Zeit am Netz angeschlossen lasse, steigt meine Stromrechnung?

Fritec Ladegeräte sind stromsparend. Der Verbrauch der Geräte ist vom Ladezustand der Batterie abhängig. Einmal vollgeladen, ist der Stromverbrauch sehr gering. Als Beispiel verbraucht der Ladeprofi Kompakt, BV11800 bei Dauerbetrieb in einem Jahr ca. 15,7kWh, das entspricht bei einem Durchschnittspreis ca. 3,20EUR pro Jahr. Der Ladeprofi Vario Clasic ist mit einer Schlaffunktion ausgestattet und ist noch sparsamer.

zu 9. Muss ich meine Batterie beim Laden abklemmen?

Ist Ihre Batterie in funktionsfähigem Zustand, müssen Sie sie nicht abklemmen wenn Sie ein Fritec Ladegerät verwenden.Bei einer defekten Batterie (Fahrzeug startet nicht mehr, bzw. der Anlasser dreht den Motor nicht durch) oder bei einer sulfatierten Batterie (Kein Lebenszeichen, Bordanzeigen funktionieren nicht mehr) muss diese beim Laden vom Fahrzeug abgeklemmt werden. Das Ladegerät könnte in den Entsulfatierungsmodus umschalten und die Bordelektronik durch die höhere Entsulfatierungsspannung beschädigen.

Zuletzt angesehen