Ladeprofi Vario 2.0

99,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • BV11941
   Der neue fritec Ladeprofi Vario 2.0. Jetzt auch mit Unterstützung für Lithium... mehr
Produktinformationen "Ladeprofi Vario 2.0"

 

 Der neue fritec Ladeprofi Vario 2.0. Jetzt auch mit Unterstützung für Lithium Batterien!

  • Fahrbetriebssimulation
  • Notstartfunktion für tiefentladene Batterien
  • Integrierter Batterietest
  • Beleuchtetes Display mit Ladefortschritssanzeige
  • Vollautomatischer, energiesparender Lade- und Ladeerhaltungsvorgang mit mehrstufiger Ladekennlinie zur dauerhaften Ladeerhaltung
  • fritec-bewährte Wiederbelebungsfunktion ab 0 Volt
  • Kurzschlussfest und verpolungssicher durch integrierte Schutzschaltungen
  • Kompakt und nur 800 Gramm schwer

Der Ladeprofi Vario 2.0 ist eine Weiterentwicklung mit neuen Funktionen und Einstellmöglichkeiten damit Sie nur ein einziges Ladegerät benötigen und Ihre Batterien eine sehr lange Lebensdauer erziehlen! Vergessen Sie Kabelsalat und zig verschiedene Geräte!

Geeignet für folgende Fahrzeugtypen:

  • Auto/KFZ
  • Motorrad
  • diverse BMW Motorräder mit Gel-Batterie ohne CAN Bus System (R 850, R 1100, R 1150, K 1200 und ältere BMW Modelle)
  • Roller / Scooter
  • Caravan/Campingwagen
  • Boote
  • Quad Bikes
  • Traktoren / landwirtschaftliche Fahrzeuge
  • viele weitere Fahrzeuge mit 12 V Batterien

Mit Ladeprogramm für alle Batterietypen:

  • für Gelbatterien - Nass- / Säurebatterien (flüssiger Elektrolyt / Säure)
  • AGM-Batterie (Absorbent Glass Mat, auch Glasfaser- oder Vliesbatterien genannt)
  • Reinblei-Zinn Batterie (Hawker, Odyseey)
  • Ladung von Lithium Starterbatterien (in diese Kategorie fallen Lithium-Eisenphosphat und Lithium Ionen Starterbatterien)

Der Ladeprofi Vario 2.0 wird mit Universalstecker geliefert inkl. eines Adapters zum direkten Anschluss an die Batterie.

Das Gerät kann

  • am Zigarettenanzünder im PKW
  • an der kleinen Bordsteckdose im Motorrad
  • oder direkt an den Batteriepolen

angeschlossen werden.

Besonderheiten:

  • Deutscher Hersteller mit langjähriger Erfahrung im Ladegerätebereich
  • Hochfrequenzladegerät mit intelligenter Mikrocontroller Steuerung
  • Sorgt für eine lange Lebensdauer der Batterie
  • Kann dauernd an der Batterie angeschlossen bleiben
  • Spritzwassergeschützt: Für Garagen oder Feuchträume geeignet
  • Schont Ihre Stromrechnung: Stromsparender Schlafmodus bei voller Batterie
  • Zukunftsfähig – Softwareupdates, falls verfügbar, beim Hersteller möglich

Produktdetails:

  • Ladestrom einstellbar: 1,5 Ampere, 3 Ampere
  • blau beleuchtetes LC-Display - Einfache Menüführung durch Tastatur und Display in deutscher und englischer Sprache
  • Mikroprozessor gesteuerte Ladekennlinie
  • Batterietest während der Ladung
  • Entsulfatierungsmodus und Belebungsladung für tiefentladene Batterien ab 0 Volt
  • Kurzschlussfest und verpolungssicher durch integrierte Schutzschaltungen
  • Fahrsimulation mit Lade-Pausen-Zyklen und Ladeerhaltung
  • Maße: 13 cm x 11,8 cm x 5,3 cm; Netzkabel: 1,9 m
  • Gewicht: 800 Gramm

Formschönes, robustes und praktisches Gehäuse mit verschiedenen Befestigungsmöglichkeiten:

  • Wandbefestigung mittels 3 Schlüssellochaufhängungen
  • Aufhängen mit der Trageschlaufe, z.B. am Lenker
  • Kabelaufrollablage mit Staufach für das Ladekabel
Verfügbare Downloads:
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Ladeprofi Vario 2.0"
29.11.2015

super Gerät!

Spitze! Habe mit dem Vorgängermodell (BV11940) gerade zwei "tote" Autobatterien zum Leben erweckt.
1. Nach einer Woche parken wg. Urlaub ende November:
Aussen Temperatur: 0 Grad C°, Batteriespannung: 0V. 2 Jahre alte Varta - Naßbatterie.
Erster Ladeversuch: Meldung durch Ladegerät: Batterie defekt.
Zweiter Versuch (nach ca. 6h) > Batterie wird problemlos geladen und ist am nächsten Tag erfolgreich im Einsatz!
2. Ausrangierter Berga Power-Block, Baujahr 05-2008, 12V, 540A, 60AH,
seit 3 Jahren ungepflegt in Garage gelagert.
Erster Ladeversuch: Meldung durch Ladegerät: Batterie defekt.
Zweiter Versuch: nach 3x entsulfatiern, geht Gerät automatisch in den Lade Modus und ist gerade bei 13,4 V Ladespannung.

Fazit:
Das Gerät ist sein Geld wert, aber man braucht natürlich Geduld (mind. 1-2 Tage) und darf nach dem 1. Versuch nicht gleich aufgeben ist ja schließlich kein Handy Akku.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen